Krabi Krabong

Was ist Krabi Krabong?
 
Das Krabi Krabong ist die alte traditionelle Waffenkunst der Thais. Schon vor Jahrtausenden mussten sich die Thais erfolgreich gegen Ihre Feinde verteidigen. Sie entwickelten Techniken die ihnen halfen ihr Königreich erfolgreich gegen die Kolonialisierung zu verteidigen.Stilrichtungen wie Chaiya Boxen (Südthailand), Muay Chao Kherk, Lerd Rit (Militär), und Krabi Krabong das thailändische Waffensystem entstanden.
Die genaue historische Entwickelung ging verloren als die Burmesen die Hauptstadt Ayutthaya ( 1767 ) zerstörten. Bis dahin akkurate Aufführungen der Entwickelung der Geschichte und Kultur gingen verloren. Unter König Ramakhamhaeng ( 1275 –1317 ) der ein Lehrbuch schrieb das nicht nur die Kunst des Kämpfens festlegte sondern auch andere Fachgebiete wie Gesetzesordnung, Astrologie und anderes beinhaltete musste jeder junge Thai die Kriegskunst erlernen. Der buddhistische Glaube, schon damals die Hauptreligion der Thais spielt in der thailändischen Kampkunst damals und auch noch heute vor jedem Kampf zu“ Hanuman“ den Gott des Krieges und der Kraft. Die thailändische Stadt Lopburi ist dem Kampfgott geweiht und seine Statue dem in dieser Stadt zu bewundern.
 
In der Zeit des Ramakhamhaeng mussten die Krieger neun verschiedene Waffen beherrschen sowie je Waffe 20 kurze Formen. Wenn der Kämpfer seine Waffen im Zweikampf verloren hatte setzte er Hand-, Ellenbogen-, Knie-. sowie Fußtechniken ein. Nicht nur die einfachen Soldaten sondern auch Offiziere, sogar Könige waren in den thailändischen Kampfkünsten ausgebildet. Während der verschiedenen Regierungsperioden Sukhotai, Ayutthaya, Thonburi und im ersten Teil der Rattanakosin bewiesen auch Könige wie gut Sie ausgebildet waren.
Prinz Naresuan ( der schwarze Prinz ), oder der Tiger König ( Phra Bddha Chao Sua ), der unbekannt durch die Lande reiste um sich auf Dorfplätzen mit jedem der ihn herausforderte im sportlichen Zweikampf zu messen.Krabi Krabong ist eine sehr komplexe Kampfkunst, welche nicht nur das Kämpfen mit unterschiedlichen Waffen beinhaltet, sondern auch etliche waffenlose Techniken des heutigen Muay Boran. Krabi Krabong und Muay Thai gehören auch heute noch zum festen Ausbildungsprogramm der thailändischen Armee und Polizei und gelten heute als offizielles Kulturgut in Thailand. Neben den Universitäten gibt es noch eine Schule in Thailand in der nähe von Ayutthaya die noch nach der selben Form unterrichtet wie vor 400 Jahren.
 
Das Buddhai Sawan Swordmanship Institute .
Das Buddhai Sawan Swordmanship Institute, eine der wohl berühmtesten Krabi Krabong Schulen in Thailand Vier Könige wurden nachweislich hier ausgebildet. Bis vor kurzem unter der Leitung von Großmeister Samei Mesamam der leider verstorben ist..
 
  
Krabi Krabong heißt im übertragenen Sinn nichts anderes als Kurz – und Langwaffe.
 
Krabi ( Degen ) Eine schmale Klinge mit runden Handschutz für den Kämpfer zu Fuß.
 
  
Daab( Schwert ) als Einzel, oder Schwert und Schild aber die wohl bekannteste Form dürfte wohl „Daap song mue“ sein ein Thai Schwert in jeder Hand, aber es gehören auch
 
 
 
Plong ( Langstock ),auch Si Sawk genannt, was buchstäblich übersetzt zwei Yard bedeutet. Es ist eine lange Waffe die zum schlagen benutzt wird
 
 
 
 
 
Ngaw ( Lanze mit Sichelaufsatz) die zumeist vom Rücken der Kriegselefanten eingesetzt wurde als Hieb und Stichwaffe.
Der obere Teil ähnelt einem Schwert und der längere untere Griffteil wurde zum blocken und schlagen eingesetzt.
 
 
Maisun, ( ähnlich dem Tonfa unterscheidet sich aber durch die Befestigung am Unterarm sowie einem zweiten Steg vor dem Griff als Schutz) wird als Doppelwaffe an beiden Unterarmen angebracht und ermöglicht effektive Schlag – sowie Blocktechniken.
 
 
 
Dhang, Kaen ( Langschilde ) wurden als reine Block-und Schutzwaffen oder wie das Maisun als Angriffswaffe benutzt.
 
 
 
Loh ( Rundschild ) meist aus Holz mit Tierhautüberzug oder aus Metall gefertigt. Als Schutz und Anfriffsinstrument in der Mitte mit einer Spitze versehen, mit der man den Gegner stechen konnte.
 
 
 
Meed Sahn ( kurzes Messer ), gleiche Form wie das Daab
einige Schulen unterrichten auch noch eine Art Stahlgerte( Peitsche )
Khwaan: die Axt
Hawk: Pfeil oder kleine Wurflanze
 
Sichel:
 
Wir unterscheiden die Waffen heute in drei Kategorien.
 
Echte Waffen: in der Vergangenheit zum Kampf gebraucht, heutzutage für den vorhergehenden Tanz bei Vorführungskämpfen benutzt ( Wai Kru/ Ram Daap) Waffenimitationen, die bei Vorführungen (Kruang Mai Ram gebraucht werden oder bei Vorführungskämpfen (teils auch mit Spezialeffekten / Funkenschlagend) Waffenimitationen zum Traininggebrauch. Sie sind aus Holz oder Rattan den Originalwaffen nachempfunden (Kruang mai dtee) Sie werden heute wie damals zum Unterrichten und Trainieren benutzt um das Risiko echter Waffen zu vermeiden.
 
Shut Krabi Krabong – Uniformen
Beim traditionellen Waffenkampf in Thailand tragen die Kämpfer einen Anzug bestehend aus einer Tunika, einer Hose, die kurz über die Knie geht und einer Bauchbinde Sie gleicht den Uniformen die der antiken Thaikrieger und die verwendeten Farben, einst Zeichen des Militärischen Ranges heutzutage n ein Hinweis auf den technischen Grad des Praktizierenden.
 
Seit einigen Jahren stößt man in der europäischen Kampfsportszene immer wieder auf die traditionelle Waffenkunst Krabi Krabong. Internationale Budolehrgänge mit Ajarn Ralf Kussler  oder werden immer populärer. Seit Jahren treten Ralf Kussler und sein Show-Team regelmäßig auf Budo Galas und thailändischen Kulturfesten ( Songkran, Loy Krathong ) im In & Ausland auf. Jährlich treffen sich auch die bekanntesten Krabi Krabong Schulen im April im National Stadium  Bangkoks ( größte Sportsuniversität Thailands ) zum 6-tägigen Wettkampf. In unterschiedlichen Disziplinen Degen gegen Degen, Schwert und Schild, Lanze, Doppelschwert, Langstock , gemischte Paarungen, Lanze gegen Maisun, Schwert und Schild gegen Lanze, Dreierpaarungen wird die beste Schule Thailands ermittelt.
Neben dem Krabi Krabong & Muay Thai Training in Bangkok an der Uni erhielt Ralf Kussler  auch eine Einladung zum Training an der Sportsuniversität in Chonburi von Ajarn Sukum. In Chonburi fing das Krabi Krabong Training morgens um 6 Uhr an bis 7.30 und nachmittags von 16.30 bis ca 20.00 Uhr. Um Verletzungen beim Training zu vermeiden werden Waffen aus Holz, Rattan oder Bambus benutzt. Im Krabi Krabong sind die verschiedenen Angriffe und Verteidigungen vorgegeben. Der Schüler kann mit wachsendem können diese Techniken modifizieren um sie im reellen Kampf wirksamer zu machen. Die Schüler üben paarweise und abwechselnd die Angriffs- und Verteidigungsbewegungen, wobei sie Wert auf die Geschwindigkeit, Präzision und Kraft der Bewegungen legen. Für jede Art der Arbeit gibt es spezifische Übungen
 
 
 



 
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google